Geschichtliches - Narrenzunft Pflug-Raicher Uttenweiler e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichtliches

Verein
Geschichtlicher Rückblick
 
Bereits im Jahre 1908 wurde in einer Anzeige in der "Riedlinger Zeitung" zu einer Jubiläumsfeier aus Anlass des 50jährigen Bestehens der Uttenweiler Fastnacht eingeladen. Dieses damals gefeierte Jubiläum lässt auf eine nunmehr fast 150 Jahre alte Tradition organisierter Fasnet in Uttenweiler zurückblicken. Diese wurde zwischen den Kriegen von lockeren Vereinigungen unter Mitwirkung von Vereinen und Lehrern gestaltet.
War Uttenweiler in den 50er Jahren noch eine Hochburg des Fasnetstreibens, so erlahmte das närrische Treiben mit dem Zusammenbruch des damaligen Narrenvereins gegen Ende der 50er Jahre immer mehr. So beschränkte sich die Brauchtumspflege schließlich nur noch auf den Fasnetsdienstag, der auch heute noch als Haupttag der Uttenweiler Fasnet gilt. Bis schließlich Bürgermeister Dahler in den 70er Jahren nach mehrfachen Anläufen in den damaligen Vereinsvorständen das Interesse für ein Wiederbeleben der Uttenweiler Fasnetstradition wecken konnte.
Schließlich trafen sich die Vereinsvorstände im Herbst 1977 unter der Führung von Richard Gebhard im Gasthaus Hirsch, was zur Bildung eines provisorischen Elferrates führte.  Mit großem Erfolg und reger Beteiligung der Bevölkerung organisierte diese Gruppe die Fasnet 1978.
 
Aufgrund des großen Erfolges und des regen Interesses in der Bevölkerung trafen sich einige Mitglieder des provisorischen Elferrates im Laufe des Jahres 1978 mehrmals wieder und beschlossen die Gründung einer Narrenzunft in Uttenweiler.
 
Die Namensgebung der Zunft
 
Die Uttenweiler werden seit alters her als Pflugraicher bezeichnet. Diese Bezeichnung geht auf eine mündliche Überlieferung aus längst vergangenen Kriegswirren zurück.
 
Damals sollten die Bauern ihre Pflüge abliefern, weil diese zu Kanonenkugeln geschmolzen werden sollten. Ein Bauer aus Uttenweiler versuchte sich dieser Aufforderung zu entziehen und hängte seinen Pflug in den Kamin. Um ihn vor neugierigen Augen zu schützen, schob er diesen aber so hoch, dass er oben zum Kamin herausschaute und somit doch entdeckt wurde.
Seit dieser Zeit haben die Uttenweiler im Volksmund den Spottnamen
 "Pflug-Raicher".


 
Suchen
Copyright 2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü